Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU Steinburg
  Kreisverband Steinburg  
Aktuell
Termine
Pressearchiv
Kreisvorstand
Ortsverbände
Kreistag
Landtag
Bundestag
Vereinigungen
Surf-Pool
Kreisgeschäftsstelle
Impressum
Kontakt
Mitmachen in der CDU

Pressemitteilung
CDU: Mit altem Vorstand ins neue Jahr
Pressemitteilung drucken
02.12.15
 
Vorstand mit Geehrten (von links): Heiner Gloyer, Simon Schlüter, Eva Maria Poerschke, Dirk Saul, Dieter Schaaf, Heiner Rickers, Patrick Langner, Hans-Jörg Krützfeldt, Johann Peter Witt und Ludger Wemhoff. Foto: Tietje-Räther
Vorstand mit Geehrten (von links): Heiner Gloyer, Simon Schlüter, Eva Maria Poerschke, Dirk Saul, Dieter Schaaf, Heiner Rickers, Patrick Langner, Hans-Jörg Krützfeldt, Johann Peter Witt und Ludger Wemhoff. Foto: Tietje-Räther
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, Gisela Tietje-Räther) Gut gemachte Internetseite, lebendige Präsenz in sozialen Medien, neue Gesichter und frische Ideen für die Stadtpolitik – im CDU-Ortsverband läuft es derzeit offenbar rund. Aus dem Mund des Vorsitzenden Dieter Schaaf hörten zahlreichen Unionsmitglieder einen positiven Bericht.

Beifällig aufgenommen wurde die jüngste Idee, die Stadt durch ein kostenfreies innerstädtisches Wlan attraktiver zu machen. Bis zur Umsetzung stünden jedoch noch umfangreiche Gespräche an, so Schaaf. „Und die übrige Kommunalpolitik muss mitziehen.“

Nach dem Wahlvotum im Rahmen der Mitgliederversammlung wird sich der Orts-Chef weiterhin im Spitzenamt für CDU-Belange engagieren. Unter Leitung des Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Heiner Rickers wurden Schaaf und sein Stellvertreter Dirk Saul jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. „Wiederwahl“ hieß es zudem bei den Positionen von Schatzmeister Patrick Langner, Schriftführerin Eva Maria Poerschke sowie der en bloc gewählten fünf Beisitzer.

Mit in die neue Wahlperiode nimmt Schaaf den Dauerbrenner Kurzparken auf dem oberen Marktplatz. Die ungelöste Frage des Kurzparkens für behinderte Menschen bei Veranstaltungen im Bürgerhaus werde er weiter verfolgen, kündigte er an. Als weiteren Punkt nannte er den HVV-Beitritt. „Dies ist eine wichtige Entscheidung, um Berufstätigen den Weg nach Kellinghusen ein wenig zu ebenen.“

Von einem turbulenten Jahr mit dem zentralen Thema Bürgermeisterwahl sprach der Fraktionsvorsitzende Simon Schlüter. Der von der CDU unterstützte Kandidat Peter König habe das Rennen zwar nicht gemacht, sorge in der Union jetzt aber für eine kraftvolle Opposition. Erfreut zeigte sich Schlüter weiterhin über den Politik erfahrenen Neuzugang Cedrik Brinkhaus.

Aus der Kommunalpolitik hob er das Thema Bauen hervor. Das Vorhaben „Wohlers Koppel“ verlaufe zäh, auf der Laurinatskoppel solle Gas gegeben werde. Eine künftige Stadtentwicklung gehe „eindeutig in Richtung Kaserne“. Mit Blick auf den Bau des Verwaltungsgebäudes für das Amt unterstrich Schlüter die CDU-Initiative zur Amtsgründung. Entsprechend liege der Partei ein gutes Miteinander am Herzen: „Nach der Fertigstellung wird es kürzere Wege und hoffentlich ein besseres Miteinander geben.“

Gute Umsetzungschancen sah der Fraktionschef für die CDU-Anregung, in Rat- und Bürgerhaus anschließend zentral gelegene Einrichtungen für die Bevölkerung zu schaffen. Zumal das Modell der Ressourcennutzung gute Aussichten auf eine EU-Bezuschussung habe. Einen Durchbruch beim „leidigen“ Thema Hochwasser konnte er nicht vermelden. Aber: „Wenn es eine weitreichende Entwicklung für die Stadt geben sollte, wird das auch teuer.“ Eng verknüpft mit dem gewünschten HVV-Beitritt - aus dem Kreis berichtete Peter Löbel – sehen die Unionsvertreter den Bahn-Anschluss Kellinghusen. „Das Projekt Bahnhof Kellinghusen ist bei uns nicht abgehakt“, verwies Heiner Rickers auf die inzwischen erfüllte Landesbedingung einer Aufstockung der Regionalisierungsmittel durch den Bund. Doch vor Ort tue sich nichts, strich Rickers heraus. „Den letzten Termin vor Monaten hat die CDU angestoßen.“ Für eine 35- und 20-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Johann Peter Witt und Ludger Wemhoff.
Gisela Tietje-Räther (sh:z)

Mark Helfrich MdB
Mark Helfrich MdB
Hans-Jörn Arp MdL
Hans-Jörn Arp MdL
Heiner Rickers MdL
Heiner Rickers MdL
CDU Schleswig-Holstein
CDU Schleswig-Holstein
 A20 sofort!
A20 sofort!
Linie
  © www.hoher-norden.de