Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU Steinburg
  Kreisverband Steinburg  
Aktuell
Termine
Pressearchiv
Kreisvorstand
Ortsverbände
Kreistag
Landtag
Bundestag
Vereinigungen
Surf-Pool
Kreisgeschäftsstelle
Impressum
Kontakt
Mitmachen in der CDU

Pressemitteilung
Gemeinschaftsschule: CDU für weitere Gepräche
Pressemitteilung drucken
12.05.07
 
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, jojo) Auf einem guten Weg sehen die Christdemokraten die Gemeinde. Vieles sei angeschoben, manches bereits verwirklicht worden, sagen der Ortsvorsitzende Dieter Thara, sein Stellvertreter Helmar Dorka und der Fraktionsvorsitzende Rainer Holste gegenüber unserer Zeitung. Besser gelaufen als von vielen erwartet seien die Ansiedlungen auf dem Gewerbe- und Freizeitpark Hungriger Wolf, gut im Plan sei die mit gemeindlichen Mitteln angeschobene Wohnbebauung auf dem ehemaligen Schmidt-Lola-Gelände und auch die Wasserturm-Sanierung schreite voran.

Nach der Fertigstellung erhofft sich Thara dadurch eine Erweiterung des touristischen Angebotes, denn der Turm könne auch bestiegen werden. Nicht ganz nach den Vorstellungen der CDU laufen die Planungen für eine Gemeinschaftsschule. Hier hat sich der Amtsausschuss zwar einmütig dafür ausgesprochen, für die Wilhelm-Käber-Schule (Hauptschule mit Realschulteil) eine Gemeinschaftsschule zu beantragen, doch dieser Weg reicht der CDU nicht. Fraktionschef Rainer Holste geht davon aus, dass es fünf bis sechs Gemeinschaftsschulen im Kreis geben, Hohenlockstedt aber nicht darunter sein wird. Begründung: Nur wenige Kilometer entfernt startet in Kellinghusen bereits zum neuen Schuljahr eine Gemeinschaftsschule. Deshalb sein Vorschlag: Parallel Gespräche mit Kellinghusen aufnehmen, um unter einem Dach eine Gemeinschaftsschule zu betreiben. Wenn Ende des Jahres eine eigene Schule für Hohenlockstedt abgelehnt wird, sei es für Gespräche zu spät, befürchtet Holste. Ohne Kooperation sieht er sonst sogar den Schulstandort Hohenlockstedt in Gefahr.

An diesem Standort möchte die CDU künftig auch die Offene Jugendarbeit installieren. Die Idee werde weiter verfolgt, so Dieter Thara, der auch Vorsitzender des federführenden Jugend-, Sport- und Sozialausschusses ist. Mittlerweile sei die Schönberger Konzeption an die Schulleiter weitergeleitet worden. Die Gemeinde ist Vorbild für Hohenlockstedt, dort sind Schule und Offene Jugendarbeit an einem Ort konzentriert. "Ein Zusammenspiel bietet großes Potenzial", ist sich Thara sicher. Nicht nebeneinander, sondern gemeinsam müsse gearbeitet werden. Jetzt müsse der Schulträger sehen, wie sich die Schullandschaft mit dem neuen Schulgesetz verändere, und dann müssten freie Raumkapazitäten der Offenen Jugendarbeit zur Verfügung gestellt werden.
Joachim Möller (sh:z)

Mark Helfrich MdB
Mark Helfrich MdB
Hans-Jörn Arp MdL
Hans-Jörn Arp MdL
Heiner Rickers MdL
Heiner Rickers MdL
CDU Schleswig-Holstein
CDU Schleswig-Holstein
 A20 sofort!
A20 sofort!
Linie
  © www.hoher-norden.de