Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU Steinburg
  Kreisverband Steinburg  
Aktuell
Termine
Pressearchiv
Kreisvorstand
Ortsverbände
Kreistag
Landtag
Bundestag
Vereinigungen
Surf-Pool
Kreisgeschäftsstelle
Impressum
Kontakt
Mitmachen in der CDU

Pressemitteilung
Hauptversammlung der Jungen Union: Ablehnung einer Frauenquote und Führungswechsel
Pressemitteilung drucken
23.11.10
 
Neu gewählter Vorstand der Jungen Union Steinburg mit dem neuen Vorsitzenden (von links): Jan-Hendrik Helm (Schatzmeister), Agneta Peters (Stellvertretende Vorsitzende), Willem Lüschow (Beisitzer), Janosch Lecke (Beisitzer), Krischan Reese (Beisitzer) und Jan-Ulrik Heydorn (Beisitzer) sowie Marcel Ulrich (Vorsitzender). <i>Foto: hinz</i>
Neu gewählter Vorstand der Jungen Union Steinburg mit dem neuen Vorsitzenden (von links): Jan-Hendrik Helm (Schatzmeister), Agneta Peters (Stellvertretende Vorsitzende), Willem Lüschow (Beisitzer), Janosch Lecke (Beisitzer), Krischan Reese (Beisitzer) und Jan-Ulrik Heydorn (Beisitzer) sowie Marcel Ulrich (Vorsitzender). Foto: hinz
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, Ludger Hinz) Politikverdrossenheit? Für die Junge Union (JU) in Steinburg kein Thema, wie sich beim Kreisverbandstag in Itzehoe heraus stellte.

Der scheidende Vorsitzende Martin Kreczko (22) bilanzierte über das vergangene Jahr: "Die Teilnahme an unserer Arbeit wird fortlaufend besser. Seit dem Wahlkampf 2009 hatten wir einen großen Zuwachs, haben danach 25 Neumitglieder aufgenommen." Auch der Kern der Aktiven sei gewachsen.

So kamen 25 Teilnehmer zur Hauptversammlung in die Räumlichkeiten der Volksbank Itzehoe, darunter der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jörn Arp. Politisch haben die Mitglieder eine Diskussion um das Thema Gleichberechtigung und Frauenquorum in der CDU begonnen. "Wir wollen dazu Anfang nächsten Jahres ein Papier verabschieden", so Martin Kreczko. Wichtigster Inhalt: "Wir sind nicht dafür, selbst die Frauen bei uns nicht." Es bestehe hier kein Bedarf an einer Quote zur Besetzung von Ämtern mit Frauen. "Es gibt auch so viele, die etwas werden. Eine Quote haben sie gar nicht nötig."

Dafür solle die politische Arbeit der Jungen Union im Kreis neu strukturiert werden. "Wir wollen alle Ortsverbände aktiver einbinden in die Kreisarbeit", so der Noch-Vorsitzende. "Wir begrüßen Kiebitzreihe als neuen Ortsverband." Ziel sei es, möglichst vielen jungen Menschen die Politik näher zu bringen. "Dafür ist die Diskussion wichtig, die wir verstärkt führen wollen." Veranstaltungen wie "Pizza and Politics", ein Treffen mit lokalen Abgeordneten zum Pizzaessen und Diskussion sei in den vergangenen Jahren einmal erfunden worden und solle eine Fortsetzung finden.

Einmal im Monat an einem Freitag soll darüber hinaus der "JU Friday" zur festen Einrichtung werden. Bei dem in den Ortsvereinen umlaufend ausgerichteten Treffen sollen Diskussionen zur aktuellen politischen Lage stattfinden. In seinem Tätigkeitsbericht verwies Martin Kreczko mit Blick auf das vergangene Jahr auf den Itzehoer Kindertag. "Wir hatten mit unserer Kettcarbahn den meist besuchten Stand. 700 Kinder fuhren bei uns ihre Runden." Auch dem Wacken Open Air statteten die Mitglieder einen Besuch mit Führung übers Gelände ab. In der politischen Sommerpause waren 40 Teilnehmer dabei. "Wir haben außerdem an Veranstaltungen der Jungen Union Schleswig-Holstein teil genommen." So waren sie beim Schleswig-Holstein-Tag in Kiel und haben den Landesparteitag besucht. Und sie waren mit dem Vorsitzenden und drei Mitgliedern beim parlamentarischen Abend. All dies zeigte ihm: "Das Interesse an Politik hat zugenommen." Die Integration der Jungen Union in die CDU wurde ebenso verstärkt. Dafür bedankte sich Martin Kreczko beim Landtagsabgeordneten Hans-Jörn Arp, der die Kreis- und Ortsverbände bei Problemen unterstütze.

Im weiteren Verlauf gab der bisherige Vorsitzende Martin Kreczko seinen Posten nach zweieinhalbjähriger Amtszeit ab. Zum Nachfolger wählten die Mitglieder Marcel Ulrich (24). Zur Begründung für seinen Rückzug gab Martin Kreczko sein Jura-Studium in Kiel an, das ihn zeitlich zu sehr beanspruche. Er hatte im Juli 2008 den Kreisvorsitz von seinem Vorgänger Jan Potocki übernommen. "Ich habe das gern gemacht und es hat mir viel Spaß bereitet."

Sein Nachfolger Marcel Ulrich (24), von Beruf Filialleiter der Volksbank-Raiffeisenbank in Brokdorf, studierte an der Bankakademie in Rendsburg das Fach "Bankfachwirt". Schon länger in der CDU, ist er seit zwei Jahren JU-Mitglied und war bislang Beisitzer ohne Stimmrecht. "Was mein Vorgänger in den vergangenen Jahren begonnen hat, möchte ich gerne weiter führen", kündigte er an. Vor allem am Kindertag solle weiterhin etwas für die Kinder getan werden.

Weitere Wahlergebnisse: Schatzmeister: Jan-Hendrik Helm, Stellvertretende Vorsitzende: Agneta Peters, Beisitzer: Willem Lüschow, Janosch Lecke, Krischan Reese und Jan-Ulrik Heydorn.
Ludger Hinz (sh:z)

Mark Helfrich MdB
Mark Helfrich MdB
Hans-Jörn Arp MdL
Hans-Jörn Arp MdL
Heiner Rickers MdL
Heiner Rickers MdL
CDU Schleswig-Holstein
CDU Schleswig-Holstein
 A20 sofort!
A20 sofort!
Linie
  © www.hoher-norden.de