Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU Steinburg
  Kreisverband Steinburg  
Aktuell
Termine
Pressearchiv
Kreisvorstand
Ortsverbände
Kreistag
Landtag
Bundestag
Vereinigungen
Surf-Pool
Kreisgeschäftsstelle
Impressum
Kontakt
Mitmachen in der CDU

Pressemitteilung
CDU-Glückstadt: Dr. Helm im Amt bestätigt
Pressemitteilung drucken
11.09.09
 
Ehrungen bei der CDU (von links): Horst Meiners, Dr.Hans-Georg Helm, Walter Alpen, Hans-Jörn Arp und Harro Duis. <i>Foto: Krüger</i>
Ehrungen bei der CDU (von links): Horst Meiners, Dr.Hans-Georg Helm, Walter Alpen, Hans-Jörn Arp und Harro Duis. Foto: Krüger
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, ekr) Einmütigkeit bei allen Wahlen zum neuen Vorstand demonstrierten die 26 wahlberechtigten Teilnehmer bei der Hauptversammlung. Wahlleiter und Kreisvorsitzender Hans-Jörn Arp führte die geheime Wahl zügig durch.

Als Vorsitzender des Ortsverbandes Glückstadt wurde Dr. Hans-Georg Helm mit 24 Stimmen wiedergewählt. Die beiden Stellvertreter heißen Marco Kraszewski und Wolfgang Engemann, sie erhielten 24 Stimmen. Die Schatzmeisterin Heidi Haferkorn wurde mit 25 Stimmen in ihrem Amt bestätigt, und die Beisitzer Uwe Neumann, Martin Meiners, Krafft-Erik Rohleder und Jan-Hendrik Helm wurden mit allen 26 Stimmen in ihre Ämter gewählt.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der CDU bedankten sich der Ortsvorsitzende Dr. Hans-Georg Helm und der Kreisvorsitzende Hans-Jörn Arp mit Urkunden, Bildbänden und Blumen bei Walter Alpen (30 Jahre), Horst Meiners (20 Jahre) und Harro Duis (20 Jahre).

In seinem Jahresbericht hatte Dr. Helm zuvor einige Termine des vergangenen Jahres mit den Höhen und Tiefen genannt. Wobei der Verlust der Mehrheit in der Stadtvertretung am meisten schmerze, was wahrscheinlich durch die „eigenen Leute“, die nicht zur Wahl gegangen seien, verschuldet worden sei. Erfreulich sei dagegen die Mitgliederzahl, sie sei mit 68 Mitgliedern fast konstant geblieben.

Obwohl sich der Ortsverband nur aus den Mitgliedsbeiträgen und Spenden trägt, konnte die Schatzmeisterin Heide Haferkorn mit einer positiven Bilanz aufwarten.

Das anschließende Kurzreferat von Hans-Jörn Arp stand ganz unter dem Eindruck der bevorstehenden Wahlen. Regionale Sorgen um Arbeitsplätze wurden genauso angesprochen wie die „Großprojekte“ Stellenabbau im öffentlichen Dienst und A20. „Ich werde in Kiel schon oft ´Arp20´ genannt, weil ich mich für dieses Projekt besonders stark gemacht habe“, meinte Arp schmunzelt. In dem Zusammenhang stellte er fest, dass es für ihn unbedingt erforderlich sei, dass die Feuerwehrfrage des Tunnels nur durch eine Berufsfeuerwehr und nicht durch das Ehrenamt gelöst werden kann.

Der Standort Glückstadt werde immer mehr Arbeitsplätze einbüßen, deshalb sei es wichtig, den Tourismus weiter zu fördern und die gute Schulsituation hervorzuheben, so der Kreisvorsitzende weiter. Für Schleswig-Holstein erwartet Arp ein sechs Parteienlandschaft, er forderte alle auf, für eine hohe Wahlbeteiligung zu werben; denn nur so könne Demokratie leben.ekr (sh:z)

Mark Helfrich MdB
Mark Helfrich MdB
Hans-Jörn Arp MdL
Hans-Jörn Arp MdL
Heiner Rickers MdL
Heiner Rickers MdL
CDU Schleswig-Holstein
CDU Schleswig-Holstein
 A20 sofort!
A20 sofort!
Linie
  © www.hoher-norden.de