CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 11.01.08
Geschlossen in den Wahlkampf
Stellen sich für die CDU zur Wahl: Listenkandidaten mit den Kreistagskandidaten Heiner Rickers (9. v.r.) und Brigitte Engelbrecht (2. v. r.).
Stellen sich für die CDU zur Wahl: Listenkandidaten mit den Kreistagskandidaten Heiner Rickers (9. v.r.) und Brigitte Engelbrecht (2. v. r.).
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, bjl) Einstimmigkeit war Trumpf: Die CDU Kellinghusen hat über die Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl abgestimmt. Dabei setzt die Partei auf bewährte Kräfte.

"So geschlossen, wie wir hier heute Abend aufgetreten sind, so geschlossen werden wir auch in den Wahlkampf gehen. " Dieter Hahne, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Kellinghusen, schloss die unspektakuläre Mitgliederversammlung mit einem kämpferischen Appell ab. Zuvor waren sowohl die Kreistagskandidaten als auch die Direktkandidaten und Listenbewerber für die anstehende Kommunalwahl einstimmig gewählt worden.

Die CDU setzt bei ihren Kandidaten auf bewährte Kräfte. Platz eins der Liste nimmt wieder Bürgervorsteher Günther Lettmann ein, gefolgt vom Fraktionsvorsitzenden Rainer Kruse. Ganz vorn auf Platz drei steht auch der neue Ortsvorsitzende Dieter Hahne. Nicht mehr dabei ist der Kultur- und Wirtschaftsausschussvorsitzende Manfred Bethke, der nicht mehr antrat. Nur noch auf hinteren Plätzen sind die Ratsmitglieder Ingo Altberg, Rudolf Lippold und Eva-Maria Poerschke dabei.

17 Stimmberechtigte aus Wrist und 33 aus Kellinghusen waren in der Wiesengrundhalle erschienen, um die Weichen für den 25. Mai zu stellen. Schon die Wahl der beiden Kreistagskandidaten machte deutlich: Es wird ein ruhiger Abend. Brigitte Engelbrecht und Heiner Rickers, die einzigen Anwärter auf die vakanten Posten, wurden jeweils einstimmig gewählt. Hahne betonte dabei vor allem, dass ihm die Kandidatur des Oeschebütteler Bürgermeisters besonders wichtig war. "Wir wollen ein Zeichen setzen, wie ernst wir die Zusammenarbeit im neuen Amt nehmen. Daher haben wir keinen Kandidaten aus der Stadt aufgestellt", erklärte der ehemalige Soldat.

Mit Blick auf dessen berufliche Vergangenheit und den eindeutigen Wahlausgang scherzte Versammlungsleiter Dr. Reinhold Wenzlaff: "Die Kampfkraft ihrer Truppe scheint intakt zu sein." Rickers bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Vertrauen und gab anschließend einen Ausblick auf sein zukünftiges Handeln: "Ich mache das als Hobby. Wir alle wollen Freude bei dieser Sache haben, daher werde ich das weiterhin locker handhaben."

Die Harmonie des Abends setzte sich dann auch in der Wahl der Kandidaten für die Kommunalwahl fort. Keiner der Anwesenden hatte Einwände gegen die aufgestellten Unions-Mitglieder. So wurden die Direktkandidaten wie auch die Listenbewerber in zwei Blockwahlen ohne jegliche Gegenstimme nominiert.
Bengt-Jendrik Lüdke (sh:z)