CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 03.11.07
Minister zeichnet Kommunalpolitiker aus
Geehrt: Hans-Heinrich Barnick mit Innenminister Ralf Stegner.
Geehrt: Hans-Heinrich Barnick mit Innenminister Ralf Stegner.
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, nr) Mit den Bürgermeistern von Schenefeld, Hans-Heinrich Barnick, und Neuendorf-Sachsenbande, Johannes Rehder, sind jetzt in Kiel gleich zwei langjährige Kommunalpolitiker aus dem Kreis Steinburg mit der Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille ausgezeichnet worden.


Johannes Rehder war bereits von Ende 1972 bis April 1978 und ist dann erneut von 1986 bis heute als Gemeindevertreter in der heutigen Gemeinde Neuendorf-Sachsenbande für das Wohl der Bürger ehrenamtlich tätig. 1998 wurde er auch in den Kreistag des Kreises Steinburg gewählt. Bürgermeister der Gemeinde Neuendorf bei Wilster war er zehn Jahre, anschließend - nach der Vereinigung mit der Gemeinde Sachsenbande - Bürgermeister der Gemeinde Bredensee für 13Tage, und seit der folgenden Umbenennung in Neuendorf-Sachsenbande übt er das Bürgermeisteramt bis heute aus. Rehder kümmert sich um den Ausbau der landwirtschaftlichen Wirtschaftswege und die Erhaltung der Umwelt. So hat er schon mehrfach Anpflanzungen an Kreis- und Gemeindestraßen initiiert. Im Rahmen der Dorfentwicklung errichtete die Gemeinde einen Spiel- und Freizeitplatz mit einem Kleinspielfeld. Daneben setzt er sich intensiv dafür ein, die in seiner Gemeinde gelegene tiefste Landstelle Deutschlands touristisch ansehnlich zu gestalten und ständig zu verbessern.Bei seinem Bestreben nach Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit, so Innenminister Ralf Stegner in seiner Laudatio, sei es nicht verwunderlich, dass er selbst mit Hand anlege und teilweise auch die gesamte Gemeindevertretung zur Ausführung von Arbeiten in Eigenleistung motiviere.

Der Schenefelder Hans-Heinrich Barnick ist Bürgermeister und ebenso wie Rehder für die CDU Kreistagsabgeordneter. Barnick ist seit 1989 als Gemeindevertreter und seit 1998 als Bürgermeister für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Schenefeld, Kreis Steinburg, ehrenamtlich tätig. Seit 1990 sitzt er im Kreisparlament. In die Zeit seiner Tätigkeit als Bürgermeister fallen als herausragende Maßnahmen die Ausweisung von Wohnbau- und Gewerbeflächen, die Errichtung des Gesundheits- und Begegnungszentrums, die Umgestaltung der Ortsmitte, die Sanierung der Naturbadestelle "Luisenbad" und der Neubau des Klärwerkes. Auf Amtsebene hat sich Barnick in seiner Eigenschaft als stellvertretender Amtsvorsteher insbesondere für die schulischen Belange eingesetzt. Die Realschule mit Grund- und Hauptschulteil ist in bestem baulichen Zustand - eine gute Voraussetzung für die bereits beschlossene Fortentwicklung zur Gemeinschaftsschule. Schwerpunkte der Arbeit des Schenefelder Bürgermeisters im Kreistag sind neben der Mitwirkung im Hauptausschuss die Finanzen und das Sportwesen. Barnick gehörte und gehört sowohl in der Gemeinde als auch auf Amts- und auf Kreisebene unterschiedlichen Ausschüssen an, teilweise als deren Vorsitzender.
nr (sh:z)