CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 19.01.16
CDU sieht Handlungsbedarf bei Nahverkehr und HVV-Anschluss
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, sro) Für die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Rickers und Hans-Jörn Arp ist in Sachen HVV-Anschluss für den Kreis Steinburg das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Rickers sieht auch die Diskussion um einen Bahnhalt in Kellinghusen noch nicht als beendet an. „Irgendetwas muss passieren“, sagt er und nennt den Ausbau des Streckenabschnitts von Wrist nach Kellinghusen oder alternativ zusätzliche Parkplätze in Wrist als Minimalvoraussetzung.

Eine Entscheidung, so der Christdemokrat, müsse zudem zeitnah fallen. „Auch die schnelle Aktivierung des Gleises nach Kellinghusen ist technisch möglich.“ Und erforderlich, wie Rickers ausführt. Denn zurzeit stünde die ganze Nacht ein Zug auf dem dritten Gleis bei Wrist, eine andere Möglichkeit die Lok der Nordbahn „zu parken“ gebe es nicht. Doch der Zug sei ein echtes Ärgernis. Auch Hans-Jörn Arp sieht erheblichen Handlungsbedarf. Zumal reichlich Geld für Investitionen in den Personennahverkehr vorhanden sein müsste. Die Verbindung nach Wrist beziehungsweise Kellinghusen sei aber nur ein Ort, an dem es Probleme gebe. Auch die geringere Anzahl von Bahnstopps in Glückstadt sei eine deutliche Einschränkung.

Vor dem Hintergrund, dass das Land rund vier Millionen Euro nach der Neuvergaben der Marschenbahn eingespart habe, sei es nicht nachzuvollziehen, dass nicht wenigstens ein Teil wieder in der Region investiert werde. Auch, dass Minister Reinhard Meyer (SPD) einer HVV-Anbindung des Kreises Steinburg erst vor wenigen Tagen eine Absage erteilt hatte, bereitet Arp Sorgen. In diesem Zusammenhang sei es „ehrenvoll, aber nicht zielführend“, wenn viele Städte und Gemeinden im Kreis Geld für einen HVV-Beitritt bereitstellten. „Alle anderen Kreise, die dem HVV angeschlossen sind, zahlen keinen Cent, wir wollen das zu gleichen Bedingungen. Das ist nur eine von mehreren politischen Entscheidungen gegen den Kreis Steinburg.“
sro (sh:z)