CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 23.11.13
Neuer Vorsitzender bei der CDU
Übergabe: Heinz Köhnke mit seinem Nachfolger Dr. Markus Müller. <i>Foto: Ehrich/i>
Übergabe: Heinz Köhnke mit seinem Nachfolger Dr. Markus Müller. Foto: Ehrich/i>
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, lpe) CDU in Itzehoe? Klar: Heinz Köhnke. Jetzt muss man sich umgewöhnen: In der Jahresversammlung am Donnerstagabend hat der 66-Jährige die Leitung des Ortsverbandes abgegeben. Nun ist Dr. Markus Müller (42) der Vorsitzende für die 150 Mitglieder.

Eigentlich hatte Köhnke mit dem Erreichen des Ruhestandsalters aufhören wollen. Doch ein Jahr vor der Kommunalwahl – das ging nicht. Jetzt habe sein Nachfolger vier Jahre Zeit, um Ideen und Innovationen umzusetzen und nach außen zu tragen, so Köhnke. Müller bringe auch den Kontakt zu jungen Menschen mit – Stichwort Facebook – und sei als Leiter des Finanzausschusses „Vorsitzender des wichtigsten Ausschusses in dieser Stadt“.

15 Jahre lang war Köhnke Ortschef der CDU, er dankte für eine „unvergleichliche Zeit“. Überragend sei der Wahlerfolg 2003 gewesen, danach wurde es weniger, auch wenn die CDU nach wie vor stärkste Kraft sei. So gehe er nicht im Frust – etwas Wehmut löse es aber aus, das größte Ziel nicht erreicht zu haben: die Entwicklung Alsens. Der Grund dafür war der erfolgreiche Bürgerentscheid, der Köhnke schwer im Magen liegt: Er sei „enttäuscht von der politischen Zuverlässigkeit des Landes“, das die Abstimmung erst abgelehnt, dann nach einigem Hin und Her zugelassen hatte. Damit müsse man nun umgehen, doch beim Haus der Jugend an der Grunerstraße erwartet er noch viele Probleme, was Finanzrahmen, Lärm und Außengelände angeht. Auch sonst liege ein ereignisreiches Jahr hinter der CDU, die jetzt mit Marc Helfrich ein Ortsverbandsmitglied im Bundestag habe.

Mit warmen Worten verabschiedeten Kreisvorsitzender Heiner Rickers und Kreistags-Fraktionschef Dr. Reinhold Wenzlaff den Ortsvorsitzenden. „Du warst der Ortsverband“, sagte auch Müller. Und, da Köhnke Bürgervorsteher bleibt: „Du bist das Gesicht unserer Stadt.“ Kaum am Vorstandstisch angekommen, stellte der Vorsitzende den ersten Antrag: Nach einstimmiger Wahl ist Köhnke nun Ehrenvorsitzender. Müller hatte bei 30 Anwesenden nur eine Gegenstimme erhalten. Die Fußstapfen, in die er trete, seien riesig, die Verpflichtung sei groß, sagte der Gymnasiallehrer. Die CDU habe ein klares Profil als die Partei, die die Stadt voranbringe. Konstruktiv wolle sie auch weiterhin arbeiten – und dabei die stärktste Kraft bleiben.
lpe (sh:z)