CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 16.03.13
Problemlose Kandidaten-Kür beim "Team CDU Itzehoe"
Direktkandidaten (v. l.): Christian Sieberns, Dieter Eisenmann, Heinrich Kracht, Ralph Busch, Dr. Markus Müller, Oliver Michels, Hans Patzer, Ingrid Reichhelm, Jörg Langfeld, Dirk Busch, Karl-August Geest, Holger Rosenwanger, Martin Ott, Christian Chmiel-Hill, Andreas Hüser und Heinz Köhnke. <i>Foto: ehrich</i>
Direktkandidaten (v. l.): Christian Sieberns, Dieter Eisenmann, Heinrich Kracht, Ralph Busch, Dr. Markus Müller, Oliver Michels, Hans Patzer, Ingrid Reichhelm, Jörg Langfeld, Dirk Busch, Karl-August Geest, Holger Rosenwanger, Martin Ott, Christian Chmiel-Hill, Andreas Hüser und Heinz Köhnke. Foto: ehrich
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, lpe) "Paradiesische Zustände bei der CDU Itzehoe!“" Versammlungsleiter Mark Helfrich hatte seinen Spaß, als der Ortsverband seine Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai aufstellte. Einstimmig und sehr zügig wurden die Vorschläge für die Direkt- und die Listenkandidaten von 34 Mitgliedern abgesegnet.

Herausgekommen sei ein "schlagkräftiges Team", sagte Bundestagskandidat Helfrich, den Ortsvorsitzender Heinz Köhnke als "künftigen Bundestagsabgeordneten" vorstellte. Der Bürgervorsteher führt die Liste an, danach folgen Fraktionsvorsitzender Ralph Busch, Ingrid Reichhelm, Dr. Markus Müller und Karl-August Geest. Fast alle Kandidaten waren schon in den vergangenen Jahren aktiv, ein neuer Bewerber ist dagegen Martin Ott. Mit Ingrid Reichhelm gehört nur eine Frau zu den ersten 16, mangels weiterer Bewerberinnen konnte die CDU ihre Frauenquote nicht erfüllen. Aber auf den hinteren Listenplätzen stünden drei Frauen, sagte Köhnke. Die Hoffnung sei, dass sie in die Arbeit hineinwachsen.

Diese Arbeit werde wie bisher als "Team CDU Itzehoe" erledigt, so der Ortsvorsitzende. Das Wahlprogramm von 2008 sei ein Bestseller, und 90 Prozent der Ziele seien eingehalten worden. Zum Beispiel der Wirtschaftslotse: "Er hat zwischenzeitlich sein Geld mehr als dreimal verdient." Die Schwerpunkte für die kommenden Jahre sollten die Innenstadt und Familie sein. Und Arbeitsplätze, denn die gelte es neu zu schaffen, sagte Köhnke auch mit Blick auf das Prinovis-Aus. Es müsse positiv gedacht werden: "Wir werden alles tun, um Wünsche zu erfüllen." Das Ziel für die Wahl: "Wir wollen stärkste Fraktion werden. Das heißt klar und deutlich: Mehrheit und bestimmen."
lpe (sh:z)