CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 08.01.13
Uwe Neumann von allen Ämtern zurückgetreten
Uwe Neumann, hier bei einer Sitzung kurz vor Weihnachten, ist aus gesundheitlichen Gründen von allen Ämtern zurückgetreten.  <i>Foto: Reimers</i>
Uwe Neumann, hier bei einer Sitzung kurz vor Weihnachten, ist aus gesundheitlichen Gründen von allen Ämtern zurückgetreten. Foto: Reimers
Christine Reimers (sh:z) Uwe Neumann (CDU) ist von allen Ämtern zurückgetreten. Eine schwere Erkrankung lässt es zurzeit nicht zu, dass er politisch aktiv ist. Der Glückstädter war bisher zweiter stellvertretender Bürgermeister und Stellvertreter im Hauptausschuss. Der 69-Jährige war auch CDU-Fraktionsvorsitzender.

Ihm ist es in erster Linie zu verdanken, dass Glückstadt eine Top-Bildungslandschaft hat. Früh erkannte Uwe Neumann, dass die Schulen saniert werden müssen und das es dafür Fördergelder gibt. Er regelte viel, damit der Um- und Ausbau der heutigen Regionalschule und der Grundschule vonstatten gehen konnte. In dieses Projekt steckte er viel Zeit und Energie. Damals auch in Hinblick darauf, dass sich die Schullandschaft verändern wird.

Die Entwicklung gab ihm Recht: Als die Ganztagsbetreuung und die Regionalschule eingerichtet wurden, waren die Bildungseinrichtungen so gut vorbereitet, dass es keine Probleme gab.

Ein wichtiges Projekt war für ihn in den vergangen drei Jahren auch die Umsiedlung der Sportanlage der ETSV-Fortuna Fußballabteilung in das Marineviertel. Auch hier hat er gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen Kraft-Erik Rohleder viel Zeit in Gespräche vor allem mit den Vertretern der betroffenen Sportvereine investiert. Denn für Neumann ist es folgerichtig, auf dem Areal am Molenkiekergang ein Baugebiet entstehen zu lassen.

Fehlen wird er auch im Aufsichtsrat der Stadtwerke. Dort war er bisher Vorsitzender und brachte sein berufliches Know how ein. Er forcierte auch den Zusammenschluss mit anderen Stadtwerken. "Er wird uns mit seinen überregionalen Fachkenntnissen fehlen", sagt Arno Kaps, langjähriger kaufmännischer Leiter der Glückstädter Stadtwerke.

Zudem war Neumann Vorsitzender der Verbandsversammlung für die Stadtentwässerung Glückstadt. In Hetlingen hat Verbandsvorsteher Lutz Altenwerth die Nachricht von Uwe Neumanns Gesundheitszustand erschrocken aufgenommen. "Ich habe die Zusammenarbeit mit ihm sehr geschätzt, sie war vertrauensvoll und konstruktiv. Er hat seine Arbeit immer zum Wohle der anderen eingesetzt." Die nächste Sitzung ist erst kurz vor der Sommerpause. Sein Nachfolger als Vorsitzender würde dann in der Sitzung der Verbandsversammlung gewählt werden. "Das Wesentliche ist jetzt erstmal seine Genesung", sagt Lutz Altenwerth.

Auch persönlich betroffen vom Rücktritt ist Ortsvorsitzender Dr. Hans-Georg Helm: "Uwe Neumann hat viel für die Stadt und die CDU getan. Er hat seine Aufgaben weit über das übliche Maß hinaus wahrgenommen. Ein Großteil der Stadtsanierung ist unter seiner Mitwirkung geschehen. Äußerst schwierig wird es, einen ähnlich aktiven Ersatz zu stellen. Wir werden seine vielfältigen Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen müssen. Wir wünschen ihm, dass es ihm bald gesundheitlich besser geht."

Die politische Arbeit von Uwe Neumann wurde auch von den Stadtvertretern der anderen Fraktionen im Rathaus sehr geschätzt. Dr. Sibylle Lindenberg, Stadtvertreterin der SPD und frühere Bürgervorsteherin: "Ich bedauere den Rücktritt außerordentlich. Wir hatten über die Parteigrenzen hinweg immer eine vertrauensvolle Zusammenarbeit."

Stefan Goronczy, Ortsvorsitzender der FDP: "Die Zusammenarbeit speziell mit ihm war sehr gut. Wir werden seine Kompetenz vermissen. Er hat vieles angeschoben, was für die Stadt wichtig ist. Jüngstes Beispiel ist die Verlagerung der Sportstätten."
Christine Reimers (sh:z)