CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 07.03.07
Vertrauensbeweis für den Vorstand
Wiederwahl für den Vorstand: Thomas Stark, Bernd Wiekhorst, Peter Labendowicz, Christa Starke, Heinz-Peter Brümmer, Dörthe Urlaub, Sven Horstmann und Doris Busch (v.l.).
Wiederwahl für den Vorstand: Thomas Stark, Bernd Wiekhorst, Peter Labendowicz, Christa Starke, Heinz-Peter Brümmer, Dörthe Urlaub, Sven Horstmann und Doris Busch (v.l.).
"Wiederwahl!" "Wiederwahl!" Gegenkandidaten standen nicht zur Debatte - der Vorstand der CDU-Wilster wurde bei der Jahreshauptversammlung mit mehr als eindeutigen Ergebnissen im Amt bestätigt.

Die Mitglieder sprachen der Vorsitzenden Christa Starke ebenso das Vertrauen aus wie ihrem Stellvertreter Heinz-Peter Brümmer, auch die Schatzmeisterin Dörthe Urlaub und die Schriftführerin Doris Busch bleiben im Amt. Zu Beisitzern wählte die Versammlung Thomas Stark, Sven Horstmann, Bernd Wiekhorst und Peter Labendowicz.

In ihrem Jahresbericht ließ die Vorsitzende Christa Starke die vielfältigen Aktivitäten des Ortsvereins Revue passieren und dankte zahlreichen Mitgliedern für ihr Engagement in der politischen Arbeit. Besonders hob sie dabei Wilsters Bürgermeister Walter Schulz hervor. "Walter Schulz ist für uns ein Top-Aushängeschild", lobte die Vorsitzende den ehrenamtlichen Einsatz des Stadtoberhauptes.

Aus dem politischen Tagesgeschäft berichtete der neue Fraktionsvorsitzende Michael Schmerfeld, der den Posten von seinem beruflich stark eingespannten Vorgänger Mark Dethlefs übernommen hat. Als Erfolge für die CDU verbuchte Schmerfeld den Erhalt der Stadtbücherei, das künftige Baugebiet auf dem Klärwerksgelände und den noch für dieses Jahr geplanten Neubau einer Sporthalle mit Tribüne und angeschlossener Begegnungsstätte. "Hier haben wir wirklich etwas für unsere Stadt bewegen können", sagte Schmerfeld. Bedenklich sei allerdings die nach wie vor angespannte Finanzlage der Stadt: "Auch im Jahr 2007 wird der Haushalt voraussichtlich nicht ausgeglichen werden können - das engt unseren Gestaltungspielraum natürlich stark ein."

Einen Überblick zu aktuellen Themen aus dem Kreistag gab es vom CDU-Fraktionschef Dr. Reinhold Wenzlaff. Als Schwerpunkt stellte er den Einsatz der Christdemokraten für den Erhalt der kreiseigenen Gymnasien in Itzehoe und Glückstadt heraus. Ziel der CDU sei es, auch in Zukunft ein gegliedertes Schulsystem mit Gymnasien und Regionalschulen anzubieten, sagte Wenzlaff. Der Gemeinschaftsschule erteilte er dabei eine klare Absage: "Bei diesem Nachfolgemodell der Gesamtschule lernen Hauptschüler, Realschüler und Gymnasiasten gemeinsam in einer Klasse - mit nur einem Lehrer für alle kann das nicht funktionieren", sagte Wenzlaff und zog ein klares Fazit: "Mit Gymnasien und der Regionalschule sind wird deutlich besser aufgestellt.