CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 08.10.09
Hahne an CDU-Spitze bestätigt
Der frisch gewählte Vorstand des CDU-Ortsverbands mit Kreispräsident Friedrich Tiemann (stehend, li.) und MdL Heiner Rickers (stehend,2. v.li.). <i>Foto: Tietje-Räther</i>
Der frisch gewählte Vorstand des CDU-Ortsverbands mit Kreispräsident Friedrich Tiemann (stehend, li.) und MdL Heiner Rickers (stehend,2. v.li.). Foto: Tietje-Räther
(Quelle: Norddeutsche Rundschau, Gisela Tietje-Räther) Anlässlich der Mitgliederversammlung kurz nach der Wahl hatte der CDU-Ortsverband allen Grund zur Freude: Bei der Bundes- und Landtagswahl hatten die Partei und ihre Kandidaten die Nase vorn.

Dr. Rolf Koschorrek für den Bundestag sowie die Kandidaten für den Landtag, Hans-Jörn Arp und Heiner Rickers, hätten jeweils "tolle Ergebnisse" eingefahren, sagte Kreispräsident "Fiete" Tiemann.

Der Oeschebütteler Shootingstar Rickers, der zum ersten Mal um den Einzug in den Landtag gekämpft hatte, konnte Applaus und Glückwünsche persönlich entgegen nehmen. Seinen Dank richtete er an alle, die mit ihrem Einsatz zu diesem Erfolg mit beigetragen hatten.

Noch einmal "richtig Schub" gebracht hatte nach einhelliger Meinung die Freiluftveranstaltung mit Ministerpräsident Peter Harry Carstensen in Kellinghusen mit rund 200 Besuchern. Im Vergleich mit anderen Städten höherer Einwohnerzahl sei dies ein super Ergebnis, hob Tiemann heraus. Erfreut nahmen die 29 Gäste in der Wiesengrundhalle zudem auf, dass es auch den Landesvater begeisterte, was die Parteifreunde in der Störstadt auf die Beine stellten – auf den Fluren des Landeshauses habe er Heiner Rickers bereits begeistert darauf angesprochen.

Als zentrales Thema habe der Wahlkampf auch das Jahr des Ortsverbands bestimmt, sagte Dieter Hahne rückblickend. "Wir haben wieder die meisten Besucher gehabt", so der Vorsitzende zu den drei Marktständen. Nicht zuletzt sei dies auch Verdienst der fleißigen CDU-Frauen gewesen.

Bei aller Freude über den Wahlausgang dürfe aber nicht vergessen werden, dass die Mitgliederzahl des Ortsverbands von 92 auf 80 gesunkenen sei. Als Gründe dafür führte Hahne Sterbefälle, Ortswechsel sowie Wechsel zur derzeit größten Ratsfraktion BFK an.

Die tauchte auch im Bericht aus der Fraktion von Günther Lettmann auf. Die Zusammenarbeit mit ihr "schicke sich überwiegend recht gut an", meinte der Ratsherr. Zudem habe sich die um 50 Prozent geschrumpfte CDU-Fraktion gut zusammengefunden. Ein Lob ging an die fünf bürgerlichen Mitglieder. Sie schlügen sich gut – "insbesondere im Sozialausschuss, wo es nicht ganz einfach ist", so Lettmann mit Blick auf die dort von der BFK unterstützte Realisierung eines "Familienzentrums". Angesichts der Haushaltszahlen braucht aus CDU-Sicht gar nicht erst über das immens teure Vorhaben nachgedacht werden. Überdies zeigten die ortsansässigen Vereine und Verbänden nur geringes Interesse, "dafür Geld hinzulegen".

Ein Projekt, welches Geld koste, aber auch welches einbringe, sei das geplante Blockheizkraftwerk auf der Kläranlage. Weiterhin berichtete Lettmann über Aktuelles im Rahmen der Marktplatzgestaltung – "ist ein Dauerbrenner" –, die Feuerwehr mit der künftigen Raumnutzung auf dem Gelände des ehemaligen Plus-Marktes, das Freibad und den Sportpark. Aufhorchen ließ das Thema Südstadt. Dort habe ein Investor Interesse signalisiert, sagte Lettmann.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Dieter Hahne mit großer Mehrheit im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Seine Stellvertreter sind Stephan Reichel und Dirk Saul. Schatzmeister bleibt Björn Wrage, Schriftführerin ist Eva-Maria Poerschke. Als Beisitzer en bloc neu gewählt wurden: Birgit Saß, Ludger Wemhoff, Simon Schlüter, Günther Lettmann und Rainer Kruse. Zweiter Kassenprüfer wurde Ingo Altberg.
Gisela Tietje-Räther (sh:z)