CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 21.09.09
Warnung vor rot-rot-grünen Experimenten
Diskussion beim CDU-Frühschoppen: Dr. Rolf Koschorrek, Hans-Jörn Arp und der CDU-Ortsvorsitzende Hans-Jürgen Reinhardt.
Diskussion beim CDU-Frühschoppen: Dr. Rolf Koschorrek, Hans-Jörn Arp und der CDU-Ortsvorsitzende Hans-Jürgen Reinhardt.
Lebhafte Diskussionen zu einer großen Bandbreite von politischen Themen gab es bei einem Frühschoppen mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Rolf Koschorrek und dem Landtagsabgeordneten Hans-Jörn Arp in Wacken.


Koschorrek sprach sich dabei klar für Steuerentlastungen aus: "Es kann nicht sein, dass ein Facharbeiter bereits den Spitzensteuersatz zahlt - das zu überarbeiten, ist eine Frage von Anstand und Gerechtigkeit", sagte der Bundestagsabgeordnete. Für das Gesundheitswesen forderte er mehr Wettbewerb und Transparenz. "Wir haben eines der besten Gesundheitssysteme der Welt", unterstrich Koschorrek die gute medizinische Versorgung der Patienten. Dringend notwenig sei es aber, die Verteilung der gewaltigen Geldsummen im System transparent und nachvollziehbar zu gestalten: "In vielen Bereichen hat sich unser Gesundheitssystem zu Selbstbedienungsladen für alle Beteiligten entwickelt."

Eindringlich warnten Koschorrek und Arp vor rot-rot-grünen Experimenten in Land und Bund. Mit Blick auf das für Kiel erwartete Sechs-Parteien-Parlament sah Arp eine bürgerliche Mehrheit als einzig soliden Weg: "Eine stabile Regierung, die uns mit verlässlicher Politik aus der Krise führt, gibt es nur mit Schwarz-Gelb."