CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 23.02.09
Bei der CDU rotierte das Glücksrad
Spannender Moment: Bürgermeister Jens Bieber und Dr. Rolf Koschorrek (v.l.) am Glücksrad.
Spannender Moment: Bürgermeister Jens Bieber und Dr. Rolf Koschorrek (v.l.) am Glücksrad.
Unermüdlich ließ Bürgermeister Jens Bieber das Glücksrad rotieren, um beim Heißeweckenverdrehen der CDU-Kiebitzreihe kistenweise leckeres Gebäck unter die Gäste zu bringen. Bei der Verlosung des Hauptgewinns wurde Bieber dann vom Bundestagsabgeordneten Dr. Rolf Koschorrek abgelöst.


Nach kräftigem Schwung und mit Spannung beobachtetem Glücksrad-Schnurren ging die zur Verfügung gestellte mehrtägige Informationsfahrt nach Berlin an Ingrid Nicolai, die sich nun auf interessante Einblicke in die Bundespolitik freuen kann.

Daran, dass das Berliner Geschehen turbulent bleiben dürfte, ließ Koschorrek in einem Überblick zu aktuellen Themen keinen Zweifel. "Wir verteilen Milliarden als ob wir sie wirklich hätten", beschrieb er die gewaltigen Investition in Konjunkturpaket und Banken-Rettungsschirm. Zur Stützung der angeschlagenen Banken sah er dabei trotz aller Kritik am Management keine Alternative. "Wir können es uns nicht erlauben, unser Finanzsystem kaputt gehen zu lassen - die Folgen wären unabsehbar." Einer Verstaatlichung von Wirtschaftsunternehmen erteilte der CDU-Politiker aber eine klare Absage: "Es ist nicht Aufgabe des Staates einzuspringen, wenn sich Unternehmer verzockt haben. Eine Subventionierung von privatem Missmanagement mit Steuergeldern können wir uns nicht leisten."