CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 12.01.09
Altjahresempang bei der Jungen Union
"Verhüterli" in der Disko verteilt: Der ehemalige JU-Vorsitzende Jan Potocki (links), Hannes Krüger, Lena Dühring und der Kreisvorsitzende Martin Kreczko (rechts).
"Verhüterli" in der Disko verteilt: Der ehemalige JU-Vorsitzende Jan Potocki (links), Hannes Krüger, Lena Dühring und der Kreisvorsitzende Martin Kreczko (rechts).
Als Gegengewicht zu den unzähligen Neujahresempfängen im Januar gab es bei der Jungen Union Steinburg (JU) wieder einen Altjahresempfang, der Möglichkeit bot Erfahrungen auszutauschen, 2008 Revue passieren zu lassen und in die Zukunft zu blicken.


Wir freuen uns immer, wenn wir unseren Mitgliedern, aber auch anderen interessierten Jungendlichen ein Forum bieten können", kommentierte der JU-Kreisvorsitzende Martin Kreczko, der diese Idee von seinem Vorgänger übernommen hatte, den Empfang.

Drei Themen die an diesem Abend im Itzehoer "Eckpunkt" besonders diskutiert wurden, waren die Weltwirtschaftskrise, der Machtwechsel in den Vereinigten Staaten sowie die anstehenden Wahlen auf Bundes und Landesebene.

Da die JU Steinburg schon immer gerne etwas abseits der rein konventionellen Wege gewandelt ist, verwundert es auch nicht weiter, dass die Jungen Christdemokraten nach dem offiziellen Teil des Abends noch weiter in den Club gezogen sind um dort für sich und die CDU die Werbetrommel zu rühren.

"Unsere Altersgruppe hat eine eher ablehnende Haltung gegenüber der Politik", sagte der aus Singapur angereiste ehemalige Kreisvorsitzende Jan Potocki. "Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir vor Ort präsent sind um Vorurteile ab- und Vertrauen aufzubauen."

Als "Eisbrecher" hatte die junge Truppe Präservative der eigenen Werbelinie dabei, auf welchen der CDU-Nachwuchs mit gewagtem Wortwitz "Inhalte" fordert – ein Werbemittel welches von allen angesprochenen im Grunde gerne genommen wurde, allerdings gab es vereinzelt auch abwehrende Reaktionen, denn so einfach will man sich nicht ködern lassen. "Doch am Ende", so Martin Kreczko, "haben es alle gern angenommen."