CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 26.09.08
Koschorrek tritt wieder an
Glückwunsch vom Vorgänger: Dr. Rolf Koschorrek und Dietrich Austermann.
Glückwunsch vom Vorgänger: Dr. Rolf Koschorrek und Dietrich Austermann.
Erfolg für Dr. Rolf Koschorrek: Bei der Nominierungsveranstaltung der CDU für den Wahlkreis 3 wurde der Bundestagsabgeordnete mit klarem Ergebnis zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2009 gewählt. Auf Koschorrek entfielen 123 Stimmen, sein Mitbewerber Alexander Zühl, ein selbständiger Handwerksmeister aus Altenmoor, erhielt 35 Stimmen. Für den dritten Bewerber, den Itzehoer Manfred Oberländer, stimmten lediglich zwei CDU-Mitglieder aus dem Wahlkreis.

In seiner Rede forderte Koschorrek "klare Aussagen und klare Konzepte", weniger staatliche Einflussnahme und mehr Eigenverantwortung für den einzelnen Bürger. "Wir werden Deutschland fit machen für die Zukunft", sagte der Abgeordnete aus Bad Bramstedt und sah dabei auch seinen Wahlkreis mit richtungweisenden Projekten wie dem Bau der A 20 oder der neuen Schleusenanlage für den Nord-Ostsee-Kanal auf einem guten Weg. Für die anstehende Bundestagswahl am 27. September 2009 setzte er für die CDU ein klares Ziel: "Wir können Wahlkampf", sagte Koschorrek: "Morgen in einem Jahr werden wir eine Wahl gewinnen."

Nach dem Blick in die Zukunft stand auch ein Abschied auf der Tagesordnung: Mit stehenden Ovationen dankten die Christdemokraten Koschorreks Amtsvorgänger Dietrich Austermann für 23 Jahre Einsatz im Bundestag und drei erfolgreiche Jahre als Wirtschaftsminister Schleswig-Holsteins. "In diesen drei Jahren wurde für Schleswig-Holstein mehr erreicht als in 17 Jahren Rot-Grün", hob der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Jörn Arp, MdL, Austermanns Verdienste in der Landesregierung hervor. Der so Gelobte attestierte seinem ehemaligen Wahlkreis "großartige Chancen für eine großartiges Entwicklung" und brachte sein politisches Selbstverständnis kurz und knapp auf den Punkt: "Wenn man Politik macht, ist eines wichtig: Man muss eine Idee haben und sich dafür einsetzen."