CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 09.09.08
Großbaustellen und Investitionen in die Zukunft
Eindeutiger Sanierungsbedarf: Die CDU-Politiker vor der mit Bauzäunen gesicherten SSG-Fassade.
Eindeutiger Sanierungsbedarf: Die CDU-Politiker vor der mit Bauzäunen gesicherten SSG-Fassade.
Von Schulen bis zum Klinikum - bei einer Fraktionsfahrt informierten sich die CDU-Kreistagsabgeordneten über die realen und politischen Baustellen im Raum Itzehoe.

Als Auftakt besuchten die vom Landtagsabgeordneten Martin Kayenburg begleiteten Kommunalpolitiker das Jugendaufbauwerk in Oelixdorf, für das mit einem privaten Betreiber neue Perspektiven gefunden wurden. Wichtig, kristallisierte sich im Gespräch heraus, sei es nun geeignete Kooperationspartner zu finden und Probleme bei der Anerkennung als Ausbildungsbetrieb zu überwinden.

Ein echtes Großprojekt stand mit der soeben zum regionalen Bildungszentrum (RBZ) umfirmierten Kreisberufsschule auf dem Fahrplan. Vor Ort erhielten die Politiker einen Eindruck von den geplanten umfangreichen Erweiterungen - als kostensparende Übergangslösung wurde aber auch eine befristete Nutzung der ehemaligen Jugendherberge in Betracht gezogen.

Dringenden baulichen Handlungsbedarf signalisieren am Sophie-Scholl-Gymnasium bereits die Bauzäune, die marode Fassadenfronten bis zu ihrer Sanierung sichern. Entscheidend, machten die Schulleiterin Angelika Hartmann und ihr Stellvertreter Hagen Rettke deutlich, dürfte bei stetig steigenden Schülerzahlen aber vor allem auch der ins Auge gefasste Erweiterungsbau sein. Angesichts der Raumnot mit überfüllten Klassenzimmern und immer mehr Wanderklassen, brachte die zuständige Fraktionssprecherin Brigitte Engelbrecht dabei gleich eine Aufstockung des Neubaus ins Spiel: "Das wäre eine nachhaltige Lösung, die dringend angeschoben werden muss", sagte die CDU-Bildungspolitikerin und erteilte Container-Provisorien eine klare Absage.

Während am Gymnasium noch große Investitionen anstehen, sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der Steinburgschule im Lauf der letzten Jahre bereits umgesetzt worden. Mit dem Ergebnis zeigte sich die CDU-Fraktion mehr als zufrieden - der vorbildliche Zustand von Gebäude und Außenanlagen erntete einmütiges Lob.

Den Schlusspunkt der Fahrt setzte schließlich eine dauerhafte Großbaustelle - bei rapide ansteigenden Patientenzahlen ist im Klinikum Itzehoe auf absehbare Zeit kein Ende des Ausbaus in Sicht. Entlastung wird der fast fertige Neubau der Geriatrie und Pädiatrie bieten, den Krankenhausdirektor Bernhard Ziegler den Politikern bei einem Rundgang vorstellte. An der von Ziegler unterstrichenen wirtschaftlichen Bedeutung des Klinikums ließ auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Reinhold Wenzlaff keinen Zweifel: "Das Krankenhaus baut allein in diesem Jahr für rund zehn Millionen Euro. Es ist damit nicht nur der größte Arbeitgeber im Kreis, sondern auch einer der größten Investoren."