CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 16.05.08
95,2 Prozent für Hans-Jörn Arp
Der Vorsitzende und seine vier Stellvertreter: Hans-Heinrich Barnick, Brigitte Engelbrecht, Hans-Jörn Arp, Dr. Reinhold Wenzlaff und Marion Gaudlitz (v.l.).
Der Vorsitzende und seine vier Stellvertreter: Hans-Heinrich Barnick, Brigitte Engelbrecht, Hans-Jörn Arp, Dr. Reinhold Wenzlaff und Marion Gaudlitz (v.l.).
Der Wahlerfolg war keine Überraschung: Mit einem Traumergebnis von 95,2 Prozent der Stimmen haben die Steinburger Christdemokraten beim Parteitag in Hohenlockstedt ihren Vorsitzenden Hans-Jörn Arp erwartungsgemäß im Amt bestätigt.


Während Arp ohne Gegenkandidaten antrat, gab es bei der Kür der vier stellvertretenden Vorsitzenden mehr Konkurrenz. Zur Wahl stellten sich Brigitte, Engelbrecht, Marion Gaudlitz, Mark Helfrich, Dr. Reinhold Wenzlaff, Hans-Heinrich Barnick, Dr. Hans-Georg-Helm und Doris Ulka. Nach dem ersten Wahldurchgang konnte Wirtschaftsminister Dietrich Austermann als Tagungspräsident mit Brigitte Engelbrecht, Dr. Reinhold Wenzlaff und Hans-Heinrich Barnick bereits drei erfolgreiche Bewerber bekannt geben, in einem zweiten Wahlgang setzte sich Marion Gaudlitz gegen Dr. Hans-Georg Helm durch. Zu Beisitzern wählte der Parteitag Jana Behrends, Doris Ulka, Peter Mohr, Gerd Dammann, Rainer Holste, Ingrid Reichhelm, Dr. Hans-Georg Helm, Jörgen Heuberger, Simon Schlüter, Petra Suschke und Peter Labendowicz.

Eine Zustimmung von glatten 100 Prozent konnte der Herr der Finanzen verbuchen - Schatzmeister Stephan Schack wurde ohne eine einzige Gegenstimme im Amt bestätigt. Zum stellvertretenden Schatzmeister wurde Mark Helfrich gewählt, geprüft wird die Kasse von Klauspeter Damerau und Sven Horstmann. Im Landesausschuss werden Dietrich Austermann, Hans-Jörn Arp, Dr. Reinhold Wenzlaff, Marion Gaudlitz, Hans-Heinrich Barnick und Ingrid Reichhelm die Steinburger CDU als Delegierte vertreten.
"Die Partei ist so engagierte wie lange nicht mehr", lobte der Vorsitzende Hans-Jörn Arp die Bereitschaft der vielen Kandidaten, sich für ein Parteiamt zur Verfügung zu stellen: "Das ist keine Selbstverständlichkeit." Im Endspurt der Kommunalwahlkampfes sei es nun an der Zeit, die Bewerber vor Ort ins Blickfeld zu rücken, sagte Arp: "Wir haben gute Kandidaten, echte Persönlichleiten mit politischem Profil. Das müssen wir jetzt in den Vordergrund stellen."

In den Zählpausen der Wahlgänge sorgten zahlreiche Grußworte für Abwechslung. Landtagspräsident Martin Kayenburg forderte zu einem engagierten Endspurt im Wahlkampf auf und unterstrich die Bedeutung einer möglichst hohen Wahlbeteiligung. Einen breiten Überblick zu aktuellen politischen Themen bot der Bundestagsabgeordnete Dr. Rolf Koschorrek, der den Bogen von der Diskussion über Mindestlöhne und Managergehälter über das Konzept des nationalen Sicherheitsrates bis zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum schlug. Hohenlockstedts Bürgermeister Benno Diedrichsen stellte seine Gemeinde vor, Propst Dr. Thomas Bergemann forderte als Ehrengast zu einer verstärkten Beschäftigung mit christlichen Grundwerten auf. Diesem Thema will sich auch Sönke Hauschild widmen, der zur Mitarbeit im neu belebten evangelischen Arbeitskreis einlud. Mitstreiter sucht auch der Vorsitzende der Seniorenunion, Heinz Schönhoff, der um Anregungen für einen im Herbst geplanten Parteitag zum Thema "Demographischer Wandel" bat. Einen eindringlichen Appell richtet schließlich Dr. Reinhold Wenzlaff an den Parteitag. "Wählen ist eine demokratische Bürgerpflicht", sagte der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion: "Gehen Sie zu Freunden, Verwanden, Bekannten, Nachbarn und Kollegen und fordern Sie sie auf, zur Wahl zu gehen."