CDU-Kreisgeschäftsstelle - Peter Labendowicz
Poststraße 14 - 25524 Itzehoe
Tel.: 04821 - 2153 - Fax: 04821 - 2155
Email: info@cdu-steinburg.de www.cdu-steinburg.de


 
Pressemitteilung vom 22.02.08
CDU-Wacken: Ziel ist die absolute Mehrheit
Den Wahlerfolg im Blick: die 15 Wackener CDU-Kandidaten.
Den Wahlerfolg im Blick: die 15 Wackener CDU-Kandidaten.
Die Wackener CDU geht selbstbewusst in den Kommunalwahlkampf: "Unser Ziel ist die absolute Mehrheit", steckte der Fraktionsvorsitzende Gerhard Meifort bei der Kandidatenaufstellung die Erwartungen im traditionell CDU-dominierten Wacken ab.

Im Rückblick auf die vergangenen fünf Jahre zog Meifort eine klare Erfolgsbilanz. Die Verschuldung der Gemeinde wurde glatt halbiert, für die Zukunft ist die komplette Tilgung von belastenden Krediten ins Auge gefasst. Meifort: "Im Jahr 2015 könnte die Gemeinde schuldenfrei sein." Trotz des Sparkurses gab es wichtige Investitionen vom Umbau des Klärwerks und der Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges bis zur Einrichtung des Jugendzentrums.

Auch in Zukunft soll Wacken als lebendiger Wohnort mit Versorgungsfunktion für das Umland, aber auch als Gewerbestandort weiter ausgebaut werden. Diese Ziele hobt auch der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Jörn Arp, MdL, der die Kandidatenwahl leitete, hervor: "Der demografische Wandel wird sich insbesondere im ländlichen Raum stark bemerkbar machen - umso wichtiger ist es, unsere Dörfer attraktiv zu gestalten."

Für die Fortsetzung der Wackener CDU-Politik treten 15 Kandidaten - darunter auch einige neue Bewerber - an. An der Spitze der Liste steht erwartungsgemäß der Wackener Bürgermeister Axel Kunkel, die Bewerber auf den ersten sieben Plätzen sind zugleich die Direktkandidaten.

Die Liste im Detail:
1 Axel Kunkel
2 Gerhard Meifort
3 Detlef Böhmker,
4 Rita Möncke
5 Hans-Jürgen Reinhardt
6 Dirk Rubel
7 Hans-Dietrich Braatz
8 Antonio Julia-Allen
9 Udo Felsmann
10 Volker Reimers
11 Tjark Möncke
12 Udo Bartels
13 Birgit Chmiel
14 Karl-Heinz Gerresheim
15 Heinz Peters

Für langjährige Mitgliedschaft wurden im Rahmen der Versammlung Bernd Eggert, Heinke Peters (beide 25 Jahre) und Hans-Dieter Ebsen (30 Jahre) geehrt.